Winterzeit und Warten auf den Frühling

Der Skulpturenhügel freut sich auf Frühling, Sonne und etwas mehr Wärme. Die ständige Ausstellung ist auf jeden Fall auch in der Winterzeit einen Besuch wert. Nach Absprache unter 0163 17 466 70 (Birgitta Lancé)

Aktuelle Info – dieses Mal nicht auf dem Skulpturenhügel: Die ‚Szenen‘, Malerei in Objekten, die im Dezember auf dem Skulpturenhügel zu sehen waren, werden vom 24. Februar bis 26. März in der Kleinen Galerie vom BBK Aachen zu sehen sein. Spannende Welten in Kästen und Schubladen: Birgitta Lancé zeigt auch viele bisher nicht gezeigte Objekte: Natur- und Stadt-Landschaften  –  real und nicht ral   in Szene gesetzt. Details folgen.

Ab dem 23. April geht es – im wahrsten Sinne des Wortes – himmlisch mit den Ausstellungen weiter. Wer informiert werden möchte, sofern er/sie noch nicht im Newsletter-Verteiler ist: bitte über b.lance@web.de eine kurze Nachricht schicken.

Besuche, Infos, Fragen:
gerne über b.lance@web.de oder 0163 17 466 70. 
Birgitta Lancé

Natur trifft Kunst

Auf dem Skulpturenhügel in Aachen-Lemiers gehen Kunst und Natur spannende Verbindungen ein. 2015 wurde dieser Ausstellungsort mitten in der Landschaft von der Bildhauerin Birgitta Lancé konzipiert und gestaltet. 

Kunst ERLEBEN:

Kunst mitten in der Landschaft

Ein Weg führt nach oben. Über Skulpturen-Plätze, in der die Besucher Teil der Skulptur werden. Auf ein Plateau mit temporären Ausstellungen.

Der Skulpturenhügel zeigt sich mit der temporären Ausstellung ‚Avantiere‘.

Das ist ja die Höhe ...

… wenn oben auf dem Hügel eine Skulptur mit Flügeln auf den nächsten Rundflug wartet.

Und noch mehr in der Höhe: Zweiter Teil der ‚Avantiere‘ mit Wasserfall in der Badewanne.

Auf dem Skulpturenhügel können Sie eintauchen – und Teil sein von Kunst und Natur.

“Everything you can imagine is real”

 Pablo Picasso