Kunstrouten

Die Kunstroute Weser-Göhl: Einmal im Monat ist der Skulpturenhügel mit der ständigen (und sich erweiternden) Ausstellung zu sehen. Im Wechsel der Jahreszeiten zeigen sich die Skulpturen immer in neuem Licht.

Am Sonntag, den 3. März 2019 können Sie den Skulpturenhügel nach der Winterpause gerne besichtigen. Wie jeden 1. Sonntag im Monat zwischen 14 und 17 Uhr zur Kunstroute Weser-Göhl.
Um 15 Uhr findet eine Führung durch den Skulpturenhügel statt mit Blick auf die `Poetischen Orte´. Diese entstanden in der Region Emilia-Romagna durch den italienischen Dichter Tonino Guerra. Birgitta Lancé, die in Italien Bildhauerei studierte, zeigt während des Rundgangs anschaulich Beispiele von Poetischen Orten.

Der Skulpturenhügel ist seit 2015 Teil der Aachener Kunstroute: Ende September stellen dann mehrere Gastkünstler in der Landschaft des Skulpturenhügels aus.