Vita

1965

geboren in Moers, Nordrhein-Westfalen

1984

Abitur

1984 - 88

Studium der Bildhauerei an der Kunstakademie Urbino, Italien.  Abschlussarbeit über Environments.  Unter anderem befragte ich dazu in Venedig Fabrizio Plessi (Video-Installationen).

1988

Reiseführer `Von Rimini nach Ravenna´ mit Janne und Roland Günter, `Urbino´ mit Roland Günter.

seit 1988

Environments, Draht-Skulpturen

seit 1989

Übersetzungen und Dolmetscher-Tätigkeit (Italienisch)

1991 - 2000

Biographien von Menschen, die den Krieg miterlebt haben

1993

Seminarleitung `Schreiben´ an der FH Bielefeld.

seit 1995

Möbeldesign nach Bauhaus-Tradition: u.a. Verwandlungskünstler `Scaletta´ (wahlweise Liege oder Tisch), vertrieben in Deutschland und in den Niederlanden.

seit 1997

Skulpturen aus Beton, lebensgroß, für den Außenbereich. Die Idee von Skulpturen als Orte der Kommunikation, Skulpturen, die auch zum Sitzen gedacht sind, die `Geflügelte Skulptur´ als Ort des Sich-beflügeln-lassens.

1999 - 2002

In Belgien grenznah zu Aachen mit Elmar Lancé Gestaltung und Verkauf von poetischen Möbeln für den Innenbereich

seit 2004

Foto-Serien mit Schwerpunkt Spiegelungen

seit 2005

Skulpturen und Skulpturen-Plätze aus Beton für den Tonino-Guerra-Park in Oberhausen-Eisenheim. Gestaltung des Parks gemeinsam mit dem Landschaftskünstler Herman Prigann.

2005

Berufung in den Deutschen Werkbund

ab 2006

"Fliegende Skulpturen" in zwei italienischen Orten (Pennabilli in der Emilia-Romagna und Anghiari in der Toskana)

seit 2007

Malerei und Objekte, u.a. EingeRÄUMt (Aula Carolina 2013)


`Jetzt! Künstler im Deutschen Werkbund´, Künstlerzeche Unser Fritz, Herne

seit 2009

Künstlerische Leitung Planungsgruppe `Ehemalige Reichswaldkaserne Goch´: Planung eines neuen Stadtquartiers

Gestaltung Skulpturenhügel in Aachen-Lemiers (im Aufbau)

seit 2010

Lebensgroße Skulpturen als Portraits aus Beton


2012

Serie Sitzende Skulpturen (ca. 1:2) aus Beton

2014

Der Skulpturen-Park in Oberhausen-Eisenheim wird nach dem Dichter Tonino-Guerra benannt. Drei neue Skulpturen aus Beton von Birgitta Lancé kommen hinzu.

Gründung der Künstlergruppe formfrei.

2015


Offizielle Eröffnung des Skulpturenhügels in Aachen-Lemiers während der Aachener Kunstroute (September).